Baumkontrolle

Bäume im Umfeld von Spielplätzen müssen ebenfalls auf ihre Verkehrssicherheit überprüft werden. Von nicht kontrollierten und gepflegten Bäumen geht ein erhebliches Risiko aus. Der Spielplatzbetreiber muss für Stand- und Bruchsicherheit der Bäume sorgen.

FLL-Baumkontrollrichtlinien

Die Baumkontrolle erfolgt nach den FLL-Baumkontrollrichtlinien. Ihre Bäume werden in einem Kataster erfasst und ihr Zustand dokumentiert. Anhand des erstellten Protokolls können sie, wenn nötig, eine Fachfirma beauftragen um die nötigen Arbeiten am Baum ausführen zu lassen.

Kontrolle durch fachkundiges Personal

Bäume sollten immer von fachkundigem Personal kontrolliert und gepflegt werden.

Häufig wird der Hausmeister mit Leiter und Motorsäge losgeschickt der durch Unwissenheit einen baumzerstöhrenden Schnitt ausführt. Von solchen Bäumen geht in den nächsten Jahren ein erhöhtes Risiko für alle Spielplatzbesucher aus. Leider müssen diese Bäume dann in den nächsten Jahren auch vorzeitig gefällt werden.

Erweiterung des Spielwert und Naturerlebnis

Sichere und gesunde Bäume erhöhen den Wert eines jeden Spielplatzes für jung und alt.

Sie sind ein wichtiges Element auf allen Spielplätzen und sie dienen nicht nur als Kletterbaum.

Im Frühling erfreuen sie die Spielplatzbesucher mit Blühten, im Sommer als Schattenspender und im Herbst durch ihre Früchte und buntes Laub. Ebenfalls locken sie Tiere an, die von den Kindern beobachtet werden könne.

Ich finde es bedenklich, dass in den letzten Jahren immer mehr Kinder keine Ahnung über die Tiere in ihrem Stadtviertel haben. So kann es passieren, wenn man einen jungen Menschen nach den Namen des Vogels dahinten, der schwarze mit dem gelben Schnabel fragt, doch tatsächlich Spatz zur Antwort bekommen kann.

So wird in der DIN 18034 zu recht die Erweiterung des Spielwert und Naturerlebnis durch herstellen eines geeigneten Vegetationsbestand auf Spielplätzen gefordert.